22. Januar 2017:

Optimale Loipen erfreuen seit zwei Wochen wieder die Bürger aus Schönsee und Umgebung. Das Langlaufzentrum kostet der Stadt Schönsee laut Haushaltsplan derzeit jährlich 9.300,- € (inkl. Abschreibungen). Für mich ist das Geld sehr gut angelegt. Es bringt den Bürgern der Stadt Schönsee einen konkreten Nutzen. Und was die Mitglieder des WSV zusätzlich ehrenamtlich einbringen ist aller Ehren wert. Vielen Dank dafür!

Ich habe gerade eben eine Spende von 50,- € an die Stadt Schönsee überwiesen (Verwendungszweck: Loipenpflege), um auch monetär auszudrücken, dass diese freiwillige Aufgabe der Stadt Schönsee sehr gut zu Gesicht steht, dem Bürger dient und ich es voll unterstütze, auch in Zukunft in diesem Bereich zu investieren. Der Haushaltsansatz hat sich ja durch meine Spende auch um 0,54 % verringert ... ):

Zum Vergleich: Das CeBB und damit die deutsch-tschechischen Beziehungen sind im Haushaltsplan für 2016 mit 82.500,- € (inkl. Abschreibungen) angesetzt. Hierfür werde ich nichts spenden, da zahle ich ja mit meinen Steuern schon gewaltig mit, ohne je gefragt worden zu sein, ob ich das will ...



19. Januar 2016:

Nordic-Sport-Zentrum Schwand: So geht Naherholung! Das ist Lebensqualität!

Die Loipen im Nordic-Sport-Zentrum Schwand sind wieder optimal gespurt - wie immer, wenn das Wetter es irgendwie ermöglicht. Jeder Cent, den die Stadt Schönsee und der WSV Schönsee in das Nordic-Sport-Zentrum eingebracht haben (z. B. für die Servicestation, Loipenspurgeräte und Flutlicht) und laufend einbringen (etwa für Benzin, Löhne und Strom) ist meiner festen Überzeugung nach absolut richtig investiert. Das Nordic-Sport-Zentrum stellt nämlich ein großes Stück Lebensqualität für die Bürger Schönsees dar. Es ermöglicht Naherholung für alle, denn es spricht in der Vielfalt seiner Loipen den sportlich versierten Läufer ebenso an wie den Breitensportler oder den Natur-Freak.

In diesem Fall sehe ich meine Steuergelder völlig richtig eingesetzt. Manche andere Ausgaben des Haushalts der Stadt Schönsee stufe ich hingegen entweder in ihrer Art oder in ihrer Höhe als durchaus fragwürdig ein. Auch die wichtigen Themen Naherholung und Lebensqualität sehe ich leider nicht im Zentrum des Bestrebens der Regierungs-Koalition im Stadtrat von Schönsee.

Für das Nordic-Sport-Zentrum gilt aber uneingeschränkt: Herzlichen Dank an die Stadt Schönsee sowie die Gemeinden Stadlern und Weiding (welche - seit 1.1.2015 über freiwillige Zuschüsse - ebenfalls zur Finanzierung beitragen).

Und vor allem gilt: Hochachtung für die Spurmeister des WSV (Michael, Anton und Hubert Flöttl) und die vielen anderen Helfer des WSV Schönsee. Weiter so, nicht nachlassen, viele andere Städte und Gemeinden beneiden uns um unser Nordic-Ski-Zentrum - auch solche, die höher liegen und mehr Schnee haben ...

19. Januar 2016, Thomas Schiller